Nur wenige Wochen nach dem Online-Gang der kostenfreien Benennungssuche DIN-TERM online hat das DIN sein terminologisches Online-Angebot um einen weiteren Dienst ergänzt. Im registrierungspflichtigen DIN-TERMinologieportal stehen nunmehr sämtliche Inhalte der Terminologiedatenbank DIN-TERM des DIN für jedermann kostenfrei zur Verfügung.

Das Internetangebot des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist im Oktober um die kostenfreie Benennungssuche DIN-TERM online und im November um das ebenfalls kostenfreie DIN-TERMinologieportal erweitert worden. Ziel beider Anwendungen ist es, den in der Terminologiedatenbank DIN-TERM dokumentierten terminologischen Wissensschatz des DIN öffentlich in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch zugänglich zu machen. Das neue Angebot bietet zum Beispiel technischen Autoren, Redakteuren und Übersetzern, international tätigen Unternehmen, nationalen und internationalen Experten und Institutionen, die sich mit dem Erstellen von technischen Regeln befassen, Hilfestellung bei der Wahl des richtigen Wortes. Der beiden Anwendungen zugrunde liegende Begriffsbestand wird dabei laufend aktualisiert.

Der neue Service DIN-TERM online, der unter www.din.de/sc/dinterm-de einzusehen ist, stellt rund 170.000 Begriffsfestlegungen aus gültigen Normen und ihren europäischen und internationalen Paralleldokumenten bereit. Die Anwendung gibt beispielsweise Antworten auf die Fragen, was “Hohlisolator” auf Französisch oder “whip hose” auf Deutsch heißt.

Das registrierungspflichtige DIN-TERMinologieportal ist unter www.din-term.de erreichbar. Es bietet neben den genormten Benennungen aus gültigen Normen und ihren genormten Übersetzungen zusätzlich die zugehörigen Definitionen, Anmerkungen, Beispiele etc. und darüber hinaus auch Begriffsfestlegungen aus Norm-Entwürfen und Spezifikationen einschließlich der Angabe des jeweiligen Quelldokuments. Hier kann entweder gezielt nach Benennungen gesucht oder aber der komplette Begriffsbestand bzw. auch nur der eines einzelnen Normungsgremiums alphabetisch nach Benennungen sortiert eingesehen werden.

Quelle: Pressemitteilung des DIN – Deutsches Institut für Normung e.V. vom 19.11.2012

Advertisements